Zu Beginn eine Liste mit unserer Meinung nach wichtigen Beiträgen (read first):

Und last but not least: viele Fragen werden auch in unseren FAQ beantwortet!

Sie wollen keine aktuellen News verpassen? Abonnieren Sie unseren Newsletter oder RSS-Feed, oder folgen Sie uns auf Twitter.

 


 

  • Fritz!OS 6.51 auch für die Fritz!Box 7390 – Updatetipps

    csm_fritzos_650_screens_600x400_9886bd364cNach einiger Wartezeit hat AVM nun auch für die Fritz!Box 7390 das Update auf Fritz!OS 6.5(1) herausgebracht.

    Nochmals die wichtigsten Änderungen im kurzen Überblick:

    Die Hauptvorteile des Fritz!OS 6.5 sind eine verbesserte Benutzeroberfläche für Smartphones und Tablets, eine neue Heimnetzübersicht für alle Geräte, mehr Telefoniefunktionen als beim Vorgänger und eine strukturierte Übersicht an WLAN-Netzen. Außerdem erhält der Verbraucher eine Blacklist zum Blockieren von unerwünschten Anrufen, eine überarbeitete Unterstützung für DSL-Anschlüsse von Vodafone und Telekom, eine Optimierung für Vectoring, eine optionale Vorschaltseite mit Nutzungsbedingungen für den WLAN-Gastzugang, zwölf statt acht gleichzeitige VPN-Verbindungen sowie Verbesserungen für Sicherheit, Kindersicherung und Smarthome.

    Laut AVM können All-IP-Anschlüsse auf Wunsch jetzt besser gegen die unerwünschte Nutzung von Internettelefonie aus dem Heimnetz geschützt werden. Durch den Stealth-Modus der Firewall kann man Ping-Anfragen bequem unterbinden. Um ungesicherten E-Mail-Versand zu blockieren, wurde die TLS-Sicherheit verbessert und Port 25 hat einen neuen Filter erhalten. Bei DECT-Verbindungen sorgt Fritz!OS 6.5 durch die neuen Verschlüsselungssysteme Early Encryption und Rekeying für deutlich mehr Sicherheit.

    Infos zum Einspielen des Updates gibt es im Beitrag Tipps zum Firmwareupdate von Fritz!Boxen.

    Weitere Informationen bezüglich FRITZ!OS 6.50 finden Sie auf der AVM-Seite.

  • Neu im Shop: Ultra Low-Loss WLAN Antennen Verlängerungskabel

    Ultra Low-Loss WLAN Antennen Verlängerungskabel für 2,4 GHz & 5 GHz.

    Endlich können nun sorgenfrei auch Antennen für das 5 GHz Band per Verlängerungskabel von der Fritz!Box entfernt und optimal positioniert werden.

    Ultra Low-Loss Verlängerung

    Die Ultra Low-Loss WLAN Antennen Verlängerungskabel sind für einen Kombibetrieb im 2,4 GHz und 5 GHz Band optimiert und haben einen äußerst geringen Verlust:

    Dämpfungsdiagramm dB je 10 m

    Dämpfungsdiagramm dB je 10 m

    Das massive Tri-Lan 240 Kabel erzielt im 5 GHz Band eine erstklassig niedrige Dämpfung von weniger als 0,65 dB/m. Das oben abgebildete Diagramm zeigt die Werte in dB für jeweils 10 m Kabel.

    Natürlich können die Ultra Low-Loss Verlängerungen auch für das 2,4 GHz Band verwendet werden, die Dämpfung liegt hier bei nur sensationell niedrigen < 0,45 dB/m.

    Die Ultra Low-Loss Verlängerungen gibt es im Shop in den Längen von 1 m, 2 m, 3 m und 5 m.

  • Neu im Shop: FriXtender P Antennensets

    Brandneu im Shop gibt es nun die FriXtender P Antennensets mit direktionalen Panel-Antennen.

    Der große Unterschied zu den omnidirektionalen Stabantennen ist die gerichtete Abstrahlcharakteristik, um weiter entfernte WLAN-Geräte besser erreichen zu können, oder auch für den Fall, dass die Fritz!Box in einer Ecke der Wohnung oder des Hauses steht.

    FriXtender P

    Die Abstrahlung des Signals der Panel-Antennen ist stark gerichtet und kegelförmig wie hier schematisch angedeutet:

    FriXtender P Abstrahlcharakteristik

    FriXtender P Abstrahlcharakteristik

    Das FriXtender-Logo befindet sich hierbei auf der Rückseite (links im Bild).

    Durch die gerichtete Abstrahlung wird eine größere, aber auch gezieltere Reichweite ermöglicht, z. B. für IP-Kameras im Außenbereich, oder auch WLAN-Geräte in Nebengebäuden.

    Aber auch außerhalb solcher Spezialfälle gibt es Einsatzzwecke für die FriXtender P Antennen: steht der Router nicht mittig in der Wohnung oder des Gebäudes, sondern an einer Außenwand, oder sogar in der äußersten Ecke, geht mit radial strahlenden Stabantennen ein Großteil des Signal in ungenutzte Bereiche. Mit den Panel-Antennen kann das Signal auf den tatsächlich genutzten Bereich gebündelt werden:

    FriXtender P Raumabdeckung

    Durch die exakte Ausrichtung zum Gebäudeinneren geht weniger Leistung verloren, ein besseres und stabileres WLAN-Signal steht zur Verfügung.

    Die FriXtender P Antennensets finden Sie im Shop bei Ihrem Router-Modell, oder in der Übersicht aller verfügbaren Versionen.

  • Update der FRITZ!App Fon

    csm_fritzapp_und_icon_fon_de_600x400_28d5cd84c7Das Unternehmen AVM hat das neue Update der FRITZ!Box-App für iOS (Version 3.1) veröffentlicht. Hauptvorteil ist, dass jetzt auch der Rufaufbau über das Mobilfunknetz möglich ist. Außerdem wurde die Verwaltung der Telefonbucheinträge übersichtlicher strukturiert.

    Weitere Informationen bezüglich der FRITZ!App Fon finden Sie auf der Seite von AVM.

     

  • FRITZ!OS 6.50 ist jetzt für weitere Router verfügbar!

    csm_fritzos_650_screens_600x400_9886bd364cWie AVM am Donnerstag den 7. April ankündigte, ist das verbesserte Betriebssystem FRITZ!OS 6.50 jetzt für die beiden Modelle FRITZ!Box 7330 und FRITZ!Box 7330 SL verfügbar. (getwittert von AVM)

    Weitere Informationen bezüglich FRITZ!OS 6.50 finden Sie auf der AVM-Seite.