Infos

Zu Beginn eine Liste mit unserer Meinung nach wichtigen Beiträgen.

Read First (wirklich, ernst gemeint):

 

Allgemeine hilfreiche Infos rund um WLAN und Problembehebung:

 

Einige Anleitungen, die für den Betrieb der FRITZ!Box hilfreich sein können:

 

Und last but not least: viele Fragen werden auch in unseren FAQ beantwortet!

Sie wollen keine aktuellen News verpassen? Abonnieren Sie unseren Newsletter oder RSS-Feed, oder folgen Sie uns auf Facebook oder Twitter.

 


News

  • Neu im Shop: Sets für die FRITZ!Box 6660 Cable

    Neue FriXtender-Sets für die FRITZ!Box 6660 Cable

    FRITZ!Box 6660 Cable mit externen FriXtender L3 WLAN-Antennen

    FRITZ!Box 6660 Cable mit externen FriXtender L3 WLAN-Antennen

    Ab sofort sind die neuen FriXtender X2co Sets für die FRITZ!Box 6660 Cable im Shop erhältlich, somit kann auch dieses Modell mit unseren externen WLAN-Antennen für eine bessere WLAN-Leistung und größere Reichweite umgerüstet werden.

    Detaillierte Infos zu den zwei unterschiedlichen Modellen und den beiden Mainboardtypen gibt es im Beitrag zur Kompatibilität der FRITZ!Box 6660 Cable, beide Versionen können aber problemlos mit unseren Sets umgerüstet werden.

    Zum Shop    Zum Tutorial

    Weiterlesen →
  • Kompatibilität der FRITZ!Box 6660 Cable

    FriXtender-Sets für die FRITZ!Box 6660 Cable

    Auch die 6660 kann nun mit unseren Antennensets mit externen WLAN-Antennen umgerüstet werden:

    FRITZ!Box 6660 Cable mit externen FriXtender L3 WLAN-Antennen

    FRITZ!Box 6660 Cable mit externen FriXtender L3 WLAN-Antennen

    Aber Achtung: zwei Mainboardtypen

    AVM hat bei der FRITZ!Box 6660 Cable ein Experiment gewagt, weshalb es aktuell zwei unterschiedliche Mainboardtypen gibt, einen Beitrag und unsere Meinung zur Erstveröffentlichung gab es dazu bereits vor einiger Zeit hier.

    Version 1

    Einmal die zuerst veröffentlichte Version 1 mit Murata-Buchsen und auf dem Mainboard integrierten Antennen (rot markiert):

    FRITZ!Box 6660 Mainboard

    FRITZ!Box 6660 Cable Mainboard V1

    Unsere Empfehlung: Dr. Harald Karcher hat zur Version 1 der FRITZ!Box 6660 ein sehr informatives Video bei YouTube veröffentlicht.

    Version 2

    Im Nachgang hat sich AVM aber dazu entschieden, der Version 2 der 6660 Plektrum-Antennen wie der FRITZ!Box 7590 zu verpassen (links und rechts rot markiert):

    FRITZ!Box 6660 Cable offen V2

    FRITZ!Box 6660 Cable offen V2

    Diese Plektrum-Antennen sind bereits per Pigtail an den Standard IPEX-Buchsen angeschlossen (rot markiert):

    FRITZ!Box 6660 Cable Mainboard V2

    FRITZ!Box 6660 Cable Mainboard V2

    Beide Versionen können mit den neuen FriXtender X2co-Sets (= 2 Antennen mit ClipOn-Halterung) umgebaut werden, je nach Mainboardtyp kann beim jeweiligen Produkt die passende Pigtail-Variante gewählt werden:

    Die Variante für die Murata-Buchsen der V1 ist leider aufgrund der benötigten, aufwändigeren Murata Spezial Pigtails etwas teurer, als für die V2 mit Standard Pigtails.

    Welche Version habe ich?

    Welche Version man bereits besitzt, kann man relativ einfach durch einen Blick auf die Unterseite der FRITZ!Box feststellen:

    FRITZ!Box 6660 Cable Unterseite

    FRITZ!Box 6660 Cable Unterseite

    Zum Shop    Zum Tutorial


    Die Kompatibilität und der Beitrag haben sich zum 07.11.2021 geändert, einige der folgenden Kommentare könnten deshalb nicht mehr passend sein, wir haben uns aber gegen eine Löschung existierender Kommentare entschlossen. Keep on postig! ;-)

    Weiterlesen →
  • AVM verteilt FRITZ!OS Update auf Version 7.29 für die FRITZ!Box 7590 & 7590 AX

    Wie AVM heute in einem tweet bekannt gab, steht für die FRITZ!Box Modelle 7590 und 7590 AX das Firmware-Update FRITZ!OS 7.29 zur Verfügung. Das Update kann direkt über die FRITZ!Box-Oberfläche installiert werden.

    Wir empfehlen folgende Beiträge vor dem Update:

    1. FRITZ!Box-Einstellungen sichern (schadet nie)
    2. Tipps zum Firmwareupdate von FRITZ!Boxen
    3. Notfall-Recover einer zerschossenen FRITZ!Box (falls beim Update etwas massiv schief läuft)

    Grundsätzlich ist es auch nicht verkehrt, das aktuelle Recover-Image bereits geladen zu haben, falls die FRITZ!Box doch ausfallen sollte:

    Verbesserungen von FritzOS 7.29 lt. AVM

    • Internet:
      • Verbesserung – Aktualisierung von vertrauenswürdigen Stammzertifizierungsstellen
      • Verbesserung – Beim Aktivieren des Internetzugriffs auf Speichermedien über FTP/FTPS wird die zufällig vorbelegte Portnummer angezeigt
    • System:
      • Verbesserung – Stabilität
    • Telefonie:
      • Behoben – Eingeschränkte telefonische Erreichbarkeit bei Nutzung von Telefonie über IPv6
      • Verbesserung – Interoperabilität bei Nutzung von verschlüsselter Telefonie erhöht
      • Verbesserung – Verschlüsselte Telefonie robuster gegen Verbindungsverluste
    • USB:
      • Behoben – Kompatibilität mit MacOS 12.0 “Monterey” verbessert
      • Behoben – Kompatibilität mit einigen alten Geräten (Drucker, Scanner) verbessert

     

    Weiterlesen →
  • FriXtender – der Name

    Was heißt eigentlich FriXtender?

    Alternatives FriXtender Logo

    Wir stellen immer wieder fest, dass es beim Namen FriXtender zu Missverständnissen kommt. Fritztender, Friz-Tender, Fritz-Extender sind immer wieder zu lesende Varianten, wobei die letzte Version nahe an dem ist, woraus wir den Kunstnamen abgeleitet haben.

    FriXtender ist zusammengesetzt aus den Worten FRITZ!Box und Extender – und deshalb kommt der Teil “Fri” von FRITZ!Box und “Xtender” von (Range) Extender, einem Anglizismus mit der Bedeutung “Reichweitenvergrößerung”. Und genau das ist es, was wir mit unseren Sets für die FRITZ!Box bieten, der Kreis ist also rund. ;-)

    Das große X im Namen deutet die logische Trennung zwischen Fritz!Box und eXtender an, die sprachliche Betonung ist trotzdem Frix-Tender, und nicht Fri-(e)Xtender, wie wir es schon in YouTube-Videos gehört haben.

    Eine kleine Entstehungsgeschichte gibt es im Beitrag FriXtender Projekt-Infos.

    Weiterlesen →
  • AVMs Rückkehr zu Plektrum-Antennen

    Warum hat AVM dieses Experiment durchgeführt?

    Auf dem Mainboard integrierte Antennen

    AVM hatte sich beim Release der FRITZ!Box 6660 Cable von vielen Kunden, Magazinen und nicht zuletzt auch von uns deutliche Kritik zugezogen, als sie das Gerät mit lediglich zwei liegend auf dem Mainboard integrierten Antennen ausgestattet auf den Markt gebracht haben: die WLAN-Leistung war -freundlich gesagt- unterdurchschnittlich. Refbox hatte hierzu ebenfalls deutliche Worte gefunden.

    Auf dem Mainboard fiel uns damals schon auf, dass neben den Murata-Anschlüssen noch freie Lötpads vorhanden sind, wie auch Bohrungen im Board selbst, ähnlich der FRITZ!Box 7590:

    FRITZ!Box 6660 Fiber Mainboard V1

    FRITZ!Box 6660 Cable Mainboard V1

    Mit Refbox hatten wir hier schon Gespräche, warum AVM so etwas vorsieht, aber trotzdem auf die flach liegend auf dem Mainboard eingeätzten Antennen setzt. Ob da wohl noch etwas kommt?

    Der Umschwung

    Und ja! Es kam etwas! AVM hat nachgebessert: hier das Mainboard in der neuen Revision:

    FRITZ!Box 6660 Fiber Mainboard V2

    FRITZ!Box 6660 Cable Mainboard V2

    Die freien Lötpads wurden mit IPEX MHF2 Buchsen bestückt, diese mit Pigtails versehen und es wurden die u. a. von der FRITZ!Box 7590 bekannten Plektrum-Antennen (oben links und rechts rot markiert) eingebaut. Die unsäglichen Murata-Buchsen wurden im Gegenzug von der Platine verbannt (gelb).

    Das hat nun grundsätzlich zwei Vorteile:

    1. Das WLAN kann durch die beiden senkrecht stehenden Antenne besser abgestrahlt werden, weil sich die FRITZ!Box weniger selbst im Weg steht, und
    2. die von uns erhältlichen Umbausätze sind damit einfacher einzubauen und auch günstiger (Preisvorteil der Standard Pigtails gegenüber den Murata Spezial).

    Gleiches Spiel bei der FRITZ!Box 5530 Fiber

    Auch die FRITZ!Box 5530 Fiber wurde anfänglich mit den auf dem Mainboard integrierten Antennen auf den Markt geworfen:

    FRITZ!Box 5530 Mainboard V1

    FRITZ!Box 5530 Fiber Mainboard V1

    Und wie bei der 6660 hatte AVM kürzlich ein Einsehen, hat auch hier die Murata-Buchsen durch IPEX MHF2 ersetzt und wieder die Plektrum-Antennen installiert – und auch hier verblieben die Reste der ehemaligen Murata-Anschlüsse auf dem Mainboard:

    FRITZ!Box 5530 Mainboard V2 im Gehäuse

    FRITZ!Box 5530 Fiber Mainboard V2 im Gehäuse

    Die essentielle Frage

    Und an dieser Stelle erlauben wir uns die Frage: warum nicht gleich so AVM? Und warum sieht man den deutlich vorteilhafteren Einsatz der Plektrum-Antennen in der 6660 sogar von Anfang an vor (s. oben), um dann doch zuerst die Billig-Version auf den Markt zu werfen? Einen Euro bei der Produktion sparen? Kunden als Beta-Tester? Mal sehen, ob’s reicht?

    Bitte diese Kritik nicht falsch verstehen: wir sind nach wie vor von der FRITZ!Box als bester Heim-Router überzeugt, aber solche Experimente seitens AVM lassen hier den Rotstift schon geplant an der falschen Stelle erscheinen. Es bleibt ein G’schmäckle. Warum, AVM?

    Weiterlesen →