(Quelle: Ookla Speedtest)

(Quelle: Ookla Speedtest)

Neue WLAN-Standards, wie der aktuelle 802.11ac (Stand 09/2017), werben mit absolut abenteuerlichen maximalen Anbindungsgeschwindigkeiten und veranlassen Kunden immer wieder zur Sorge, weil diese in der Realität nicht andeutungsweise erzielt werden können. Warum erreicht man z. B. bei max. möglichen 1300 mbit/s im Optimalfall nur tatsächlich ca. 60 mb/s als netto Geschwindigkeit, wären es doch rein rechnerisch über 160 mb/s?

EDIT: Leider hat AVM den äußerst interessanten Artikel zur Nutzdatenrate aus ihrer Wissensdatenbank entfernt. Warum? Vermutlich weil hier die Übertreibung der eigenen Werbeversprechen entlarvt wurde. Sehr schade… wir lassen die Links am Ende des Beitrags trotzdem mal stehen, vlt. war es nur ein temporäres “versehen”.

Aber: die Wayback Machine hilft: Nutzdatenrate der WLAN-Verbindung ermitteln ;)

Und zur Sicherheit stellen wir die Tabelle (mit eigenen Erläuterungen) auch noch zur Verfügung:

Nutzdatenrate der WLAN-Standards

Die Nutzdatenrate ist die tatsächlich mögliche Geschwindigkeit des jeweiligen WLAN-Standards und sie ist deutlich geringer als die für diesen Standard angegebene maximale Datenrate, ein großer Teil geht für den Aufbau und die Steuerung der WLAN-Verbindung “verloren”.

  • Übersicht der brutto und netto Datenrate:
    WLAN-StandardDatenströme /
    Kanalbandbreite
    Datenrate bis zuNutzdatenrate bis zu
    802.11ac3 / 80 MHz1300 Mbit/s650 Mbit/s
    2 / 80 MHz866 Mbit/s300 Mbit/s
    1 / 80 MHz433 Mbit/s200 Mbit/s
    3 / 40 MHz600 Mbit/s220 Mbit/s
    2 / 40 MHz400 Mbit/s180 Mbit/s
    1 / 40 MHz200 Mbit/s90 Mbit/s
    3 / 20 MHz260 Mbit/s120 Mbit/s
    2 / 20 MHz173 Mbit/s80 Mbit/s
    1 / 20 MHz86 Mbit/s40 Mbit/s
    802.11n3 / 40 MHz450 Mbit/s200 Mbit/s
    2 / 40 MHz300 Mbit/s150 Mbit/s
    1 / 40 MHz150 Mbit/s75 Mbit/s
    3 / 20 MHz195 Mbit/s90 Mbit/s
    2 / 20 MHz130 Mbit/s60 Mbit/s
    1 / 20 MHz65 Mbit/s30 Mbit/s
    802.11g54 Mbit/s25 Mbit/s
    802.11b11 Mbit/s5 Mbit/s
    802.11a54 Mbit/s25 Mbit/s

    Wichtig: Bei den WLAN-Standards 802.11n und 802.11ac ist die maximale Datenrate von der Anzahl der Datenströme und der Kanalbandbreite abhängig. Die Breite der Funkkanäle ist in den Werkseinstellungen der FRITZ!Box 40 bzw. 80 MHz.

Also, nicht verzweifeln, wenn die hypothetische Bandbreite in der Praxis nicht erzielt wird! Wenn der Datendurchsatz des verwendeten WLAN-Clients annähernd der o. g. Nutzdatenrate der WLAN-Verbindung entspricht, ist die Obergrenze erreicht.


Hier die alten Links zu AVM:

Antwort gibt hier AVM selbst in einer übersichtlichen Tabelle: Nutzdatenrate der WLAN-Verbindung ermitteln – hier werden die maximale Datenrate mit der Nutzdatenrate verglichen, mit einer kurzen Erklärung, warum sich der Sachverhalt so darstellt.

Sehr hilfreich und lesenswert sind auch die am Ende des Artikels stehenden weiterführenden Links zu Optimierung der WLAN-Geschwindigkeit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 2 =