Eine der am häufigsten an uns gestellten Fragen ist: “Wie viel verbessern FriXtender-Antennen mein WLAN?“. Gemeint ist hier meistens: “um welchen Faktor wird die Reichweite vergrößert, oder im Gegenzug die Datenrate erhöht?“. Und auch wenn wir hier gerne einen einfachen Wert angeben würden, ist es ein sehr komplexes Thema.

Das WLAN (Wireless Local Area Network) hat in den letzten Jahren zweifellos an Bedeutung gewonnen und ist zu einem entscheidenden Bestandteil unseres täglichen Lebens geworden. Doch trotz der vielen Fortschritte in der WLAN-Technologie gibt es nach wie vor Situationen, in denen die Signalstärke nicht ausreicht, um die gesamte Fläche eines Gebäudes oder den gewünschten Bereich abzudecken. In solchen Fällen suchen viele nach Lösungen zur Verbesserung der WLAN-Reichweite, und FriXtender-Antennen sind eine Option, die oft in Betracht gezogen wird.

Die Rolle der dBi-Leistung

FriXtender-Antennen haben eine deutlich höhre dBi-Leistung (Dezibel isotropes) als die intern verbauten Antennen in FRITZ!Boxen und FRITZ!Repeatern, die dazu beiträgt, die Reichweite des WLAN-Signals zu erhöhen.

Die dBi-Leistung gibt an, wie stark das Signal im Vergleich zu einem theoretischen isotropen Strahler abgestrahlt wird, im Beitrag Stärken der verschiedenen FriXtender Antennen geben wir einen kleinen Exkurs in die Funktionsweise von Antennen und die Bedeutung des dBi-Wertes. Kurzes Resümee: 6 dBi Gewinn bedeuten in der Theorie eine Verdoppelung der Reichweite.

Doch wie viel besser wird Ihr WLAN nun tatsächlich mit unseren Antennen? Die Antwort auf diese Frage hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Herausforderungen und Störfaktoren

Es ist wichtig zu beachten, dass die Verbesserung der WLAN-Reichweite nicht nur von der Antenne abhängt. Es gibt zahlreiche Faktoren, die die Leistung beeinflussen können. Dazu gehören:

  1. Hindernisse im Gebäude: Barrieren wie Fußbodenheizungen, Brandschutztüren, Fenster bzw. Glaswände und Massivholzpartitionen können das Signal erheblich abschwächen oder blockieren. In solchen Fällen kann selbst die beste Antenne nur begrenzt helfen.
  2. Aktive Störungen von Elektrogeräten: Elektrogeräte wie USB 3.0-Geräte können elektromagnetische Störungen verursachen, die die WLAN-Leistung beeinträchtigen. Die variable Positionierung von FriXtender-Antennen mit Verlängerungen kann diese Störungen zwar mildern, aber sie nicht gänzlich beseitigen.
  3. Nachbarnetzwerke: In dicht besiedelten Wohngebieten können Nachbarnetzwerke und deren Signale die WLAN-Leistung beeinflussen. Hier kann die richtige Konfiguration der FRITZ!Box und die Ausrichtung der Antennen eine Rolle spielen.
  4. Verwendete Geräte: Welche FRITZ!Box und welche FRITZ!Repeater werden eingesetzt? Eine FRITZ!Box 6660 hat eine komplett andere Abstrahlung und Leistung, als z. B. eine FRITZ!Box 6690 oder eine 7590. Ein FRITZ!Repeater 6000 ist einem FRITZ!Repeater 1200 deutlich überlegen. Auch nach dem Umbau mit unseren Sets ist es ein großer Unterschied, ob 2, 4, 6 oder 8 Antennen das WLAN-Signal verarbeiten.

Der Beitrag Tücken des WLAN zeigt hier typische Stolperfallen und gibt Tipps zur Behebung, welche auch speziell mit unseren Sets möglich sind.

Realistische Erwartungen

Um realistische Erwartungen zu setzen, sollten Nutzer verstehen, dass FriXtender-Antennen in der Lage sind, die Reichweite ihres WLANs zu verbessern, aber sie sind keine Wundermittel, die alle o. g. Probleme lösen. Die tatsächliche Verbesserung hängt stark von der individuellen Situation und den Störfaktoren ab. Mit unseren Antennensets sind aber Lösungen möglich, welche mit den rein intern verbauten Antennen nicht umsetzbar sind, z. B. die Basisverbreiterung.

Es ist ratsam, vor dem Kauf und der Installation unserer Antennen eine WLAN-Site-Survey (Softwaretipp dazu im Beitrag FriXtender-Antennen optimal ausrichten) durchzuführen, um die optimalen Positionen für die Antennen zu ermitteln und mögliche Störungen zu identifizieren. Wir bitten aber um Ihr freundliches Verständnis, dass wir diesen Service auf die Distanz nicht anbieten können.

Insgesamt können FriXtender-Antennen die WLAN-Reichweite erheblich verbessern, insbesondere in Kombination mit einer sorgfältigen Planung und Einrichtung. Dennoch ist es wichtig, realistische Erwartungen zu haben und zu bedenken, dass es viele Faktoren gibt, die die WLAN-Leistung beeinflussen können.

2 Kommentare zu “Wie viel verbessern FriXtender-Antennen das WLAN?

  1. Hi,
    wovon reden wir denn? Was sind Erfahrungswerte? Das Signal wird prozentual stärker, so die Überlegung. Wenn es wegen einer Stahlwand vorher nur 2m weit kam oder auf offenem Feld 200m.. dann kann man mit Ihren Lösungen wie rechnen? Ohne Orientierungswert wirkt das Angebot nicht seriös

    1. Hallo Franz,

      die gewünschten Orientierungswerte finden sich auf dieser Seite oben unter der Überschrift “Die Rolle der dBi-Leistung“, hier gibt es einen Link zur genaueren Erläuterung des Gewinns und auch ein kurzes Resümee: 6 dBi Gewinn bedeuten in der Theorie eine Verdoppelung der Reichweite. Wie oben beschrieben, handelt es sich um einen theoretischen Wert, der in der Praxis aufgrund der möglichen Störungen evtl. nicht erreicht wird.

      VG, Frixi

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

eins × fünf =