Die FRITZ!Box 7530 ist die kleine Sparversion der 7590:

FRITZ!Box 7530 Mainboard

FRITZ!Box 7530 Mainboard

Leider hat AVM auch bei dem Mainboard der FRITZ!Box 7530 die Murata-Buchsen auf die Rückseite der Platine gelegt (leider noch kein Bild vorhanden), wie bei der FRITZ!Box 7520 und dem FRITZ!WLAN Repeater 3000, sodass es aktuell nicht möglich ist, die langen Murata-Stecker im Gehäuse unterzubringen.

4 Kommentare zu “Kompatibilität der FRITZ!Box 7530

  1. Moin!
    Ich habe eine FB 7530 mit drei Buchsen auf der Rückseite, die Platine sieht genauso aus, wie im Beitrag über die 7520.

    Mal angenommen, Probleme der Garantie und des Rückbaus, sowie des Auftragens der Pigtails auf der Rückseite seien nicht relevant, müsste es doch möglich sein, mit drei Murata-Pigtails drei externe Antennen anschließen zu können, oder?

    Danke und viele Grüße, Jens

    1. Hallo Jens,

      von den drei Murata-Buchsen auf der Rückseite wissen wir seit einiger Zeit und werden den obigen Beitrag auch demnächst überarbeiten. Da es aber aus unserer Sicht keinen Sinn macht, 13 mm lange Stecker auf der Unterseite zu verbauen, ist der Text oben zwar (noch) falsch, aber es bleibt dabei, das der Umbau offiziell (noch) nicht möglich ist.

      VG, Frixi

    1. Hallo Rennecke,

      mit löten lässt sich fast alles machen ;) – allerdings mit Verlust der Garantie. Problem ist, dass die Murata-Buchsen auf der Unterseite der Platine sitzen, die Platine mit den angeschlossenen Murata-Steckern also nicht mehr ins Gehäuse passet, und auch die Anschlüsse auf der Rückseite nicht mehr zugänglich sind. Man müsste also die Platine außerhalb des Gehäuses betreiben, was nicht beliebig gut ist.

      Wer löten kann und möchte, findet unter Brennpunkt-SRL viele gute Tipps!

      VG, Frixi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig − zwei =