Für die FRITZ!Box 6591 gelten die gleichen Einschränkungen, wie bei der 6590: die FRITZ!Box ist kompliziert und kaum spurlos zu öffnen, es gibt auch keine elegante Möglichkeit, die acht notwendigen Pigtails ohne extra Bohrungen aus dem Gehäuse zu führen.

Aus den o. g. Gründen -und auch wegen der äußerst geringen Nachfrage- haben wir uns gegen ein eigenständiges Set für die 6591 entschieden.

Unerschrockenen Bastlern empfehlen wir einen Blick in den Beitrag zur FRITZ!Box 6590, dort wird im unteren Bereich die Demontage erklärt.

Hier noch ein Bild des Mainboards der FRITZ!Box 6591:

FRITZ!Box 6591 Mainboard

FRITZ!Box 6591 Mainboard

Wie man gut erkennen kann, hat AVM die WLAN-Boards nun direkt ins Motherboard integriert und die 2,4 GHz und 5 GHz Seite der Anschlüsse vertauscht. Eine ähnliche Entwicklung gab es schon bei der 7580.


Unser Partnershop REFBox bietet sowohl mit unseren Antennensets fertig umgebaute FRITZ!Box 6591 Cable Modelle an, als auch den Umbau bereits bestehender Kundengeräte. Und das Beste: beides mit Garantie.

REFBox FRITZ!Box 6590 cable mit FriXtender S2 Set

REFBox 6591 cable mit FriXtender S2 Set

REFBox bohrt dazu tatsächlich das Gehäuse der 6591 an, da es leider kaum eine Möglichkeit gibt, die Kabel anderweitig aus dem Gehäuse zu führen, übernimmt aber dafür nicht nur die Garantie für den Umbau, sondern auch für das Gerät (s. Produkttext im REFBox-Shop).

Für Infos zum Umbau oder dem Neuerwerb wenden Sie sich bitte direkt an REFBox.de.

22 Kommentare zu “Kompatibilität der FRITZ!Box 6591 Cable

  1. Hallo,
    ich habe eine frage, welcher IPEX Typ hat die 6591, da gibt es ja 5 verschiedene typen bei IPEX (MHF bis MHF5)?

    Vielen Dank
    LG Ili

  2. Liebe Frixtender-Interessierte,
    ich habe meine FB6591 nun selbst mit dem Frixtender Universalset umgebaut,
    3x M2-Antenne und 1x P3-Antenne für 5GHz war angedacht.
    Die P3-Antenne war angedacht um meine Garage mit Internet zu versorgen,
    hat jedoch nicht viel gebracht. Nachdem ich mich dann noch weiter informierte
    und feststellte dass das 5GHz leider nicht so eine große Reichweite hat,
    hab ich die P3-Antenne auf den 2.4GHz-Anschluss aufgeschraubt und siehe da,
    Übertragungsrate hat sich im Vergleich zu vor dem Anbau der Antennen direkt mehr als verdoppelt.
    In der Garage steht aktuell ein FritzRepeater 3000 in einem mit Alufolie ausgeschlagenem Karton,
    welcher als Richtantenne ausgerichtet werden muss.
    Ich werde den Repeater nun auch mit mindestens einer P3-Antenne ausstatten
    um auf den Karton und das immer wieder neu ausrichten verzichten zu können.
    Die Platine der 6591 sieht etwas anders aus, es gibt keine einzelnen Platinen,
    alles ist auf der Hauptplatine. Durch meine Messversuche hab ich zuordnen können,
    dass der Chip links für 2,4Ghz (graue Kabel) und rechts für 5GHz (schwarze Kabel) verantwortlich ist.
    Alle in meiner Wohnung verbauten Smart-Home-Geräte werden scheinbar noch gut
    über die verbliebenen internen Antennen in der Fritzbox versorgt.
    Eine Einbuße an WLAN-Abdeckung ist nicht erkennbar nach 2 Wochen Test mit den Antennen.
    Fotos kann ich hier leider nicht beifügen, sonst hätte ich diese gern zur Verfügung gestellt.

    1. Hallo Andreas,

      vielen Dank für den ausführlichen Erfahrungsbericht, freut mich sehr, dass es dann doch noch wie gewünscht geklappt hat.

      VG, Frixi

  3. Liebe Frixtender,

    ich habe vor meiner Fritzbox 6591 je 1 zusätzlichen RP-SMA Anschluss 2,4 und 5 GHz zu verpassen, ohne dabei auf die bereits in der FB verbauten Antennen zu verzichten, um jeweils eine weiter entfernte externe Antenne anzuschließen. Dabei denke ich daran die beiden “Mainboardantennen” zunächst abzuklemmen und anschließend jeweils über ein T-Stück mit entsprechend neuen Pigtails neu zu verbinden. Unterhalb der rückseitigen Phonebuchsen würde ich dann zwei Löcher bohren und die RP-SMA Anschlüsse, welche ich ebenfalls mit dem entsprechenden T-Stück verbinde, montieren. Soweit mein Gedankengang, bin allerdings kein Experte auf dem Gebiet. Von daher meine Frage, ob Ihr der Meinung seid, dass ich das so umsetzen kann.

    Gruß Otto

      1. Liebe Frixtender,

        danke für die rasche Antwort. Wenn ich das richtig verstehe, verschlechtert sich der Wlan Empfang, wenn ich 2 ungleiche Antennen an einem Anschluss verbaue. Bliebe also nur übrig eine in der FB verbaute Antenne zu opfern um mein Bauvorhaben durchzuführen, wodurch sich ebenfalls der Wlan Empfang verschlechtert. Und um das in etwa zu kompensieren, müsste ich eine weitere Antenne opfern und dafür eine DuoMax Erweiterung schaffen?

        Gruß Otto

        1. Hallo Otto,

          > Wenn ich das richtig verstehe, verschlechtert sich der Wlan Empfang, wenn ich 2 ungleiche Antennen an einem Anschluss verbaue.

          Das ist soweit korrekt, die Leistung geht an diesem Anschluss zumeist komplett verloren.

          > Bliebe also nur übrig eine in der FB verbaute Antenne zu opfern um mein Bauvorhaben durchzuführen, wodurch sich ebenfalls der Wlan Empfang verschlechtert.

          Ob sich das WLAN wirklich merklich verschlechtert, sollte erst getestet werden.

          > Und um das in etwa zu kompensieren, müsste ich eine weitere Antenne opfern und dafür eine DuoMax Erweiterung schaffen?

          Das wäre -wenn sich das WLAN intern wirklich verschlechtert- eine Option.

          VG, Frixi

  4. Hallo,
    im Beitrag zur 6590 heißt es, man könne 8 Antennen tauschen. Hier lese ich was von 6?
    In meiner Fritz Box 6591 sind 8 Anschlüsse an den Platinen, wobei 6 nach oben an das „Dach“ geführt werden und 2 nach vorne Richtung Leuchtdioden. Kann ich nicht alle 8 ersetzen durch externe Antennen?
    Viele Grüße

    1. Hallo Philipp,

      tatsächlich kann man bei der FRITZ!Box 6591 -wie auch bei der 6590- 8 Antennen auf dem Mainboard anschließen, ich weiß nicht, wie ich in dem unteren Post auf 6 Antennen gekommen bin, evtl. war ich hier bei der FRITZ!Box 7581. Der Post wurde nun auch korrigiert.

      VG, Frixi

  5. Hallo, auf denn Bildern sind aber 8 interne Antennen angeschlossen, wenn ich nur 3×3 Antennen verbaue, ist dann die MIMO Funktion gegeben?
    Mit freundlichen Grüßen

      1. Erstmal danke für die Antwort

        Das heißt also ja, ich kann mit 6 m2 oder p2 oder 3 m2 und 3 p2 Antennen erweitern und die 2 intern auf dem motherboard angeschlossenen kann ich lassen und die MIMO bleibt erhalten, hab ich richtig verstanden??!

        Danke f

        1. Das ist soweit korrekt, solange ein Signal mit mindestens zwei Antennen jeweils beim Router und Client verarbeitet werden kann.

  6. Hallo….kurze frage:

    Wieviele Antennen kann ich max. an die Fritzbox 6591 dran Bauen??

    4 oder 6 stück?

    Dachte da an 2-3 x P2 und 2-3 x L2 oder M2, sind die DualBand fähig..? Könnte ich Dualband kaufen und in der Fritzbau nur die 5Ghz einstellen?

    Falls man Brauch die 2,4Ghz zuschalten?

    Wo bei ich ja eh nur 5Ghz aufrüsten will, also möchte ich die max für 5Ghz auch ausreizen!..

    Ach ja die sind alle mit dem WLAN ac nutzbar?

    1. Hallo Jacob,

      du kannst maximal 8 Antennen anschließen, wie im Beitrag zur FRITZ!Box 6590 gezeigt. Dualband-Antennen sind sowohl für das 2,4, als auch für das 5 GHz Band geeignet – wenn du nur das 5 GHz Band aufrüsten möchtest kannst du die passenden Anschlüsse auf dem Bild mit dem Mainboard im o. g. Beitrag sehen.

      WLAN AC geht mit allen unseren Antennen.

      VG, Frixi

  7. Hallo ich wollte mal Fragen wie die Anschlussbezeichnung von den Steckern auf den Mainboard heißen ganz genau für das Wlan und wird darüber auch die Dect Telefone verbunden wie das C5 von Fritzfon verbunden

  8. Hallo Zusammen, ich habe momentan meinen Nachbarn mit D-Link CPE 510 vernetzt, würde aber gerne auf original FRITZ umstellen. Die Entfernung beträgt 170Meter, geht das?. Danke schon mal im voraus für die Antwort.

    Gruß
    Mario

  9. Hallo,
    ich habe Interesse an einem Frixtender-Satz für die 6591 Cable – eine Mietbox. Leider ist keine entsprechende Variante verfügbar. Ist es nicht doch möglich über eine alternative Frontblende die Kabel nach außen zu führen und die Antennen ähnlich wie bei der 7580 zu befestigen? Die Veränderungen sollten wegen der Mietbox reversibel sein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

one × 1 =