Leider ist die FRITZ!Box 6590 Cable kompliziert und kaum spurlos zu öffnen, es gibt auch keine elegante Möglichkeit, die acht notwendigen Pigtails ohne extra Bohrungen aus dem Gehäuse zu führen.

Aus den o. g. Gründen -und auch wegen der äußerst geringen Nachfrage- haben wir uns gegen ein eigenständiges Set für die 6590 entschieden.

ABER: unser Partnershop REFBox.de bietet sowohl mit unseren Antennensets fertig umgebaute FRITZ!Box 6590 Cable Modelle an, als auch den Umbau bereits bestehender Kundengeräte. Und das Beste: beides mit Garantie.

REFBox FRITZ!Box 6590 cable mit FriXtender S2 Set

REFBox 6590 cable mit FriXtender S2 Set

REFBox.de bohrt dazu tatsächlich das Gehäuse der 6590 an, da es leider kaum eine Möglichkeit gibt, die Kabel anderweitig aus dem Gehäuse zu führen, übernimmt aber dafür nicht nur die Garantie für den Umbau, sondern auch für das Gerät (s. Produkttext im REFBox-Shop).

Für Infos zum Umbau oder dem Neuerwerb wenden Sie sich bitte direkt an REFBox.de.


Für unerschrockene Bastler, die sich  doch daran wagen möchten, hier einige Bilder – einen offiziellen Support gibt es aber bis auf weiteres nicht dazu. Wer sich den Umbau zutraut kann dazu aus den Universalsets Antennen nach Wahl mit Standard- oder LowLoss-Pigtails bestellen.

FRITZ!Box 6590

FRITZ!Box 6590

FRITZ!Box 6590 Schrauben am Boden

FRITZ!Box 6590 Schrauben am Boden

FRITZ!Box 6590 versteckte Klammern

FRITZ!Box 6590 versteckte Klammern

FRITZ!Box 6590 versteckte Klammern

FRITZ!Box 6590 versteckte Klammern

FRITZ!Box 6590 offen

FRITZ!Box 6590 offen

FRITZ!Box 6590 Mainboard

FRITZ!Box 6590 Mainboard

Noch ein Tipp von REFBox.de (ohne Gewähr von uns!): ein kräftiger Zug am unteren Gehäuserand (nachdem die Schrauben gelöst wurden!) öffnet wohl das Gehäuse, ohne dass die versteckten Klammern gelöst werden müssen.

D-d-d-das war’s, Leute. Kein Anspruch auf Vollständigkeit! ;)

26 Kommentare zu “Kompatibilität der FRITZ!Box 6590 Cable

  1. Hallo,
    Ich möchte gern von meinem 6590 eine Antenne aus dem Wohnzimmer durch die Wand (ca 50 cm) aussen, weiter oben, anbringen, (damit ich ohne dLAN oder Repeater auf meiner ca. 10 Meter entfernen Terrasse Empfang habe, was bisher wegen der vielen Büsche sehr schlecht ist), oder muss ich dann immer mehrere Antennen rausführen?
    Wenn es geht, mache ich das besser mit 2,4 oder 5 Gh?
    Könnt ihr mir einen Tip geben, welches Set und welche Verlängerung (max 1 Meter) ich nehmen sollte?
    1000 Dank für eine Antwort.
    Oli George

    1. Hallo Oli,

      du kannst natürlich auch nur einen Antennenanschluss aus dem Gehäuse herausführen, typischerweise ist das 2,4 GHz Band für die Reichweite besser geeignet, als das 5 GHz Band. Achte aber darauf, dass besonders organische Materialien das Signal sehr stark dämpfen.

      Für möglichst geringe Verluste empfehle ich dir, die Ultra Low-Loss Verlängerungskabel zu verwenden.

      Versuche mit der Verlängerung die Antenne möglichst so anzubringen, dass die Büsche umgangen werden.

      Als Antenne wird hier vermutlich eine P-Antenne (P2 bei 5 GHz) ideal sein.

      Wähle aus den Universalsets die gewünschte Antenne mit einem Standard oder Low-Loss Pigtail.

      VG, Frixi

  2. Könntet ihr bitte zumindest schreiben welche Antennen sinnvoll wären? ich glaube den meisten bastlern ist das Gehäuse relativ wurscht. lasst euch doch das Geschäft nicht entgehen :-)

  3. Hallo,

    auch von mir vielen Dank für den Tipp mit dem Fuß!
    Nach Lösen der Schrauben konnte ich diesen mit einem Ruck auseinanderziehen und die Box so beschädigungsfrei öffnen.

    Der Umbau hat mit sechs low loss-Pigtails problemlos geklappt.

    Zuerst die alte Antenne diskonnektieren und herausziehen.

    Dann mit einem 6mm-Bohrer (6,5mm wären wohl optimal – nach Bohren des Loches einmal vorsichtig mit dem Bohrer schräg “im Loch herumdrehen” tut es aber auch…) auf jeder Gehäuse-Hälfte am oberen Rand drei Löcher (vorne – Mitte- hinten) setzen, Pigtails durchschieben, fixieren, auf dem Mainboard konnektieren und die Box wieder verschließen – fertig!

    Jetzt reicht das WLAN auch bis in die gesamte Wohnung…! :-D

    Das Mainboard habe ich leider nicht ohne Weiteres ausgebaut bekommen – wenn man vorsichtig arbeitet, kann man die Löcher aber auch ohne Ausbau oberhalb des Boards setzen.

    Mir ist übrigens aufgefallen, dass Eure Partner von REFBox der 6590 nur vier Antennen “auf dem Dach” anbauen – dabei haben diese aber nicht den von Euch im Artikel der 4040 empfohlenen Abstand von 6 cm zueinander, oder?
    Was macht das für den WLAN-Empfang aus?

    Beste Grüße,

    David

    1. Hallo David,

      danke für das positive Feedback!

      Wie viel Abstand die Antennen bei der Refbox haben, kann ich nicht sagen, aber es wird wohl immer abwechselnd bestückt, weshalb es auf jeden Fall mehr als 6 cm je Frequenzband sein sollten.

      VG, Frixi

  4. Hallo,

    sorry wenn ich das Thema nochmal aufwärme…

    Ich habe meine FRITZ!Box 6950 vorsichtig und behutsam ohne Beschädigungen öffnen können. Eure Bilder sind Gold wert, weil man sieht, wo man drücken muss. Danke vielmals!!

    Gibt es ein Antennenset dass ich erwerben und anschließen kann? Den Verweis oben auf das Antennenset für die FB 7580 habe ich gesehen, bin mir aber nicht sicher ob das nur Planung war (im Sinne von: wenn überhaupt, würden wir diese Antennenset umbauen) oder verwendet werden kann (im Sinne von: es wird ein FrankenRouter, hässlich wie die Nacht, mit selbstgebohrten Löchern im Gehäuse und wirr abstehenden Antennen, aber technisch tadellos leistungsfähig).

    1. oh jeh, wie peinlich. Klar hab ich den Link erst nach dem Verschicken gelesen…
      Dieses Set müsste passen, richtig: “FriXtender M2 X8”

        1. Hallo Ingo,

          es haben schon einige Kunden verschiedene Antennensets für die FRITZ!Box 6590 gekauft, aber uns ist bislang keine Rückmeldung zugegangen…

          VG, Frixi

  5. Hallo zusammen,

    jetzt ist ja die 6591 (cable) auf den Markt gekommen, leidet die unter den gleichen Herausforderungen wie bei der 6590 oder besteht eine Hoffnung für die 6591?

    1. Hallo Viktor,

      nachdem die FRITZ!Box 6190 augenscheinlich das gleiche Gehäuse hat, wie die 6590, wird auch das oben beschriebene Problem beim Umbau gleich bleiben.

      VG, Frixi

  6. Hallo,

    ob schreibt ihr!
    Wir werden noch einige Bilder zum Öffnen der FRITZ!Box und dem Mainboard nachliefern, falls sich unerschrockene Bastler doch daran wagen möchten.
    Deswegen wollte ich mal nach fragen, wie der Stand der Dinge aus sieht?
    Ob ihr was Veröffentlicht über das Öffnen der Box.

    Mit freundlichen Grüßen
    Enrico

    1. Hallo Enrico,

      vielen Dank für die Erinnerung, das ist tatsächlich in Vergessenheit geraten. Der Artikel oben wurde aktualisiert, kuck nochmal drüber.

      VG, Frixi

  7. Hallo,

    wollte fragen ob was neues gibt zur 6590 Kabel Box? Weil ich was gelesen habe, dass AVM eine neue 6591 Kabel Box auf der Mobile World Congress vorgestellt hat. Ob ihr da weiter testet und probiert.

    MfG Enrico

    1. Hallo Enrico,

      wenn das Gehäuse -ähnlich wie bei der 7581 & 7582- gleich bleibt, wird es leider dabei bleiben, dass diese FRITZ!Box nicht von uns unterstützt wird, weil es nicht ohne sichtbare Beschädigung zu öffnen ist.

      VG, Frixi

  8. Hallo,

    wenn mir eine Beschädigung des Gehäuses egal ist, welche Sets wären dann die richtigen/besten?
    Die Ausbausets für die 7580?

    1. Hallo Daniel,

      da die FRITZ!Box 6590 ebenfalls mit 8 internen Antennen arbeitet, wären von den Anschlüssen her die 7580 Sets denkbar.

      Wir sind gerade bei der Planung zu Sets für die 6590, es wird aber wohl noch bis Januar dauern.

      VG, Frixi

      1. OK, ich werde dann mal abwarten, können Sie mich per E-Mail informieren wenn es Neuigkeiten gibt?
        Gibt es auch Möglichkeiten die DECT Sendeleistung zu vergrößern? ich habe mit DECT Repeater 100 von AVM mehr Probleme beim telefonieren wie ohne Repeater.

        Gruß

        Daniel

            1. Hallo Henry,

              Ja, aber leider nicht viel positives: wir werden die 6590 wohl nicht offiziell unterstützen, da das Gehäuse kompliziert und kaum ohne sichtbare Beschädigung zu öffnen ist und es auch keine elegante Möglichkeit gibt, die Kabel nach außen zu führen.

              Der letzte Sargnagel ist die geringe Nachfrage zur 6590… bis auf weiteres wird es wohl keine FriXtender-Sets dafür geben.

              VG, Frixi

  9. Hi,

    für die 7580 bietet ihr ein Umbauset an. Unterscheiden sich die beiden Fritten denn so deutlich voneinander, dass es bei der Kabelversion 6590 nicht mehr geht?

    1. Hallo Sebastian,

      das Hauptproblem bei der FRITZ!Box 6590 ist das Gehäuse: erstens ist es deutlich größer, als noch bei der 7580, und zweitens -und das ist das Hauptproblem- konnten wir es nicht beschädigungsfrei öffnen (s. Beitrag oben).

      VG, Frixi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn − sieben =