Vor allem aus den Niederlanden erreicht uns immer wieder die Anfrage, ob die Fritz!Box 7581 auch zum Umbau geeignet sei. Wie Radio Eriwan zu sagen pflegt: „Im Prinzip ja, aber…“ leider hat AVM diesmal auf einer Seite komplett auf Buchsen verzichtet:

Fritz!Box 7581 Mainboard

Fritz!Box 7581 Mainboard

Auf der rechten Seite des Mainboards gibt es fünf IPEX-Anschlüsse, 2 davon sind offensichtlich das erste Mal dem DECT-Modul zugeordnet (gelb), 3 gehören zum WLAN-Modul (rot), augenscheinlich für das 5 GHz Band, hier nochmals im Detail:

Rechte Seite des Fritz!Box 7581 Mainboards

Rechte Seite des Fritz!Box 7581 Mainboards

Auf der linken Seite gehen 3 Leitungen zu den auf dem Mainboard eingeätzten Antennen (der übliche Standard), leider verzichtet AVM hier -auch das erste Mal- komplett auf Buchsen, es sind aber Lötstellen sichtbar (lila), die für… tja, was auch immer AVM dafür vorgesehen hat:

Linke Seite des Fritz!Box 7581 Mainboards

Linke Seite des Fritz!Box 7581 Mainboards

Denkbar wäre, hier direkt Pigtails anzulöten und die Leitungen zu den Mainboard-Antennen zu kappen – das hieße jedoch, einen irreversiblen Eingriff mit Garantieverlust durchzuführen, was nicht der Philosophie hinter dem FriXtender-Projekt entspricht.

Leider konnten wir uns (auch aufgrund der doch geringen Nachfrage) noch nicht weiter mit dem Mainboard beschäftigen, wer weiterführende Informationen hat, darf diese gerne mit uns teilen 🙂

Aktuell könnte die Fritz!Box 7581 jedoch mit den FriXtender X4 Sets umgebaut werden, es bleibt solange eine Antenne übrig, oder könnte durch eine DECT-Antenne (noch nicht im Shop) ersetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.