(Quelle: AVM)

(Quelle: AVM)

Das Fritz!OS 6.60 soll nach den Angaben des Herstellers AVM schnelleres Surfen durch verbesserte Behandlung von DNS-Anfragen ermöglichen. Außerdem kann der Administrator nun eine individuell anpassbare Willkommensseite  bei WLAN-Gastzugängen vorschalten und die Sprachqualität bei IP-Anschlüssen wurde verbessert.

„Fritz!OS 6.60 implementiert zahlreiche Verbesserungen, die verzögerungsarme Sprachübertragung, höchste Sprachqualität und schnelle Rufaufbauzeiten auch unter hoher Belastung sicherstellen“, erklärt das Unternehmen.

Darüber hinaus sind ein schnellerer Verbindungsaufbau bei Internettelefonie bei gleichzeitiger Datenübertragung, optimierte Unterstützung für Mobilfunk-Sticks von Huawei und Unterstützung für MagentaCloud als Quelle für den Fritz!Medieaserver Bestandteil der Neuerungen des Fritz!OS 6.60.

Zunächst steht das Fritz!OS 6.60 nur für die Fritz!Box 7490 zur Verfügung. In dem kommenden Wochen und Monaten ist die Veröffentlichung des Updates für weitere Router geplant.

Update und Anmerkung:

Bei unserer Fritz!Box 7490 gab es nach dem Update verschiedene Probleme mit den DECT Telefonen, die auch ein Neustart nicht lösen konnte. Erst ein richtiger Kaltstart (Box ca. 10 Sekunden vom Netz trennen) brachte die Telefone wieder ans Netz. Dies als kleiner Tipp, falls nach Ihrem Update ähnliche Probleme auftreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.