In einer Facebook-Gruppe haben wir folgenden Post mit einer Rückmeldung seitens AVM gefunden, in der ein Fehler im DSL-Treiber erkannt wurde, der zu DSL-Sync-Verlusten (d. h. Internetverbindung bricht ständig ab) und Geschwindigkeitseinbrüchen führen kann. Da es sich um eine geschlossene Gruppe handelt und auch nicht jeder Facebook nutzt, erlauben wir uns hier einen Screenshot des Statements zu posten:

Quelle: Facebook

AVM empfiehlt Betroffenen, auf die “Vorherige DSL-Treiber Version” zurückzukehren, dies ist im Menü der FRITZ!Box unter Internet > DSL-Informationen > Störsicherheit zum Ende der Seite hin zu finden:

Wichtig: nach dem aktivieren der Checkbox unbedingt die Schaltfläche Übernehmen anklicken!

Das Ganze wird auch in einem mehrere hundert Seiten langen Thread im Onlinekosten.de-Forum diskutiert.

Weitere Empfehlungen zum Update auf das aktuelle FRITZ!OS geben wir hier.

7 Kommentare zu “Fehler im DSL-Treiber von FRITZ!OS 7.20

  1. Ich habe die Friitz!Box 7590. Seid dem Update auf 7.20 ist ständig der Internet Zugang gestört. Fritz!Box meint alles ist in Ordnung, selbst bei der Diagnose keine Fehler! Aber Internet Zugang über PC/WLAN ist nicht möglich, kommt immer Seite nicht gefunden. Internet Tel. Funktionieren. Online Speicher auch nicht erreichbar.
    Um wieder ins Internet zu kommen ist immer ein Neuaufbau der DSL Leitung Notwendig, bis es dann wieder nicht mehr geht!

  2. Hallo,

    ich betreibe eine 7590 auf einem Vectoring Anschluß mit 100 Mbit down und 50 Mbit up.
    Das 7.20 Upgrade war für mich ein Desaster, das mich im HomeOffice quasi arbeitsunfähig gemacht hätte.

    Ich habe das Upgrade vorhersehend in einer Urlaubswoche installiert … ständige Sync Verluste, und das Hauptproblem: Auch das Flag “Vorherige DSL Version” hat die Sync Verluste nur unwesentlich besser gemacht.

    Auf anraten meines Providers habe ich den recht schmerzhaften Downgrade auf 7.12 mit den Recovery Tools durchgeführt, seitdem ist meine Leitung wieder 100% stabil.

    Ich empfehle jedem, seine Einstellungen der Fritzbox sowohl unter der alten als auch der neuen FritzOS Version zu sichern – ein Wiederherstellen der Einstellungen ist nur möglich, wenn die Sicherungsdatei zur FritzOS Version passt! Hat man das nicht, wird es unter Umständen ganz schön aufwendig.

    VG!

  3. Hallo,
    ohne sensible Daten zu verraten – ich habe täglich mit FritzBoxen zu tun und schaue, dass das Internet der Kunden sauber läuft. Wie ist das nun mit der 07.20 aktuell? Meinem Arbeitgeber liegen Infos vor, dass es noch immer Probleme – speziell mit (Super)Vectoringanschlüssen – gäbe und ein Downgrade erforderlich sei. Wenn die Kunden das nicht selbst bewerkstelligen können, weisen wir sie an, sich für Unterstützung mit der AVM-Hotline in Verbindung zu setzen. Dort wird ihnen lapidar mitgeteilt, es gäbe kein Softwareproblem mit der 07.20.

    1. Hallo Al_Borland,

      leider sind wir hier der falsche Ansprechpartner, wir greifen auch nur auf, was in den genannten Foren berichtet wird. Unsere FRITZ!Box 7590 ist noch auf 7.12, weil es noch keinen wirklich relevanten Grund für ein Update gab.

      Wenn es aber “nur” um Probleme mit dem DSL-Anschluss geht, haben wir im obigen Beitrag eine Möglichkeit gezeigt, auf die “Vorherige DSL-Treiber Version” zurückzukehren.

      Du kannst ja AVM mal den oben verlinkten Beitrag zum Thread im Onlinekosten.de-Forum weiterleiten.

      VG, Frixi

    2. Ich habe auch täglich mit meinre FB 7590 zu tun, bei mir hat der Supervectoring Anschluss ca. 30Mbit zugelegt, von 150 auf 180. Ich kann also über die 7.20 nichts Negatives sagen.

      1. Hi Robert,

        das ist sehr erfreulich, dass du so gute Erfahrungen mit dem Update auf 7.20 gemacht hast, ich mutmaße, dass wird auch für den größten Teil der Nutzer zutreffen. Leider gibt es trotzdem viele Rückmeldungen, dass das Update Probleme beim DSL macht, evtl. liegt das auch an der Qualität des DSL-Signals. Hier sollte AVM auf jeden Fall das Feedback ernst nehmen und am DSL-Treiber arbeiten.

        VG, Frixi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

acht − zwei =