Zu Beginn eine Liste mit unserer Meinung nach wichtigen Beiträgen (read first):

Einige Anleitungen, die für den Betrieb der Fritz!Box hilfreich sein können:

Und last but not least: viele Fragen werden auch in unseren FAQ beantwortet!

Sie wollen keine aktuellen News verpassen? Abonnieren Sie unseren Newsletter oder RSS-Feed, oder folgen Sie uns auf Facebook oder Twitter.

 


 

  • Freundlicher c’t Artikel

    Liebe Kunden,

    am Freitag hat das c’t Magazin unseren Shop in einem Artikel erwähnt, was uns natürlich riesig freut und auch ehrt!

    So dankbar wir für diese Nennung sind, so sehr beschert sie uns gerade Kopfschmerzen: das Lager ist nahezu leer, denn wir wurden im Vorfeld nicht über den Artikel informiert und uns so die Gelegenheit verwehrt, genügend Puffer zu schaffen. Wir selbst haben überhaupt erst am Sonntag durch einen freundlichen Kunden davon erfahren, dass wir in der Fachzeitschrift exklusiv genannt wurden.

    Neue Ware (speziell die Dualband-Version) ist mit Expresslieferung bestellt, leider können wir trotzdem die gewohnte Blitzlieferung aktuell nicht einhalten und wir bitten dafür herzlichst um Entschuldigung. Wir bestellen, packen und versenden fieberhaft, um die Lücke so klein wie möglich zu halten.

    Wir hoffen auf Ihr freundliches Verständnis.

  • Stärken der verschiedenen FriXtender Versionen

    frixtender-antennensets-uebersicht-1280Stärken der verschiedenen FriXtender Versionen

    Die im Shop verfügbaren FriXtender Versionen unterscheiden sich im wesentlichen bei den Merkmalen des „Gewinns“ in dBi bei den beiden Frequenzbändern 2,4 GHz und 5 GHz. Aber was bedeutet das?

    „Ist mehr nicht immer besser?“

    Der mit „dBi“ bei jeder Antenne angegebene Gewinn bezieht sich in der Basis auf die Vergrößerung der Reichweite, aber wie wird das erreicht? Diese Frage soll in dem folgenden Beitrag beantwortet werden, mit leicht verständlichen Beschreibungen und Grafiken¹.

     

    „Verstärkt das nicht die Strahlung?“

    Tatsächlich wird die Strahlung nicht verstärkt, sondern gebündelt, denn die Fritz!Box gibt immer die gleiche Leistung ab – zumindest, solange man diese nicht manuell reduziert.

    Die aktuellen Fritz!Box-Modelle sind theoretisch als Iso-Strahler konzipiert und sollen die Strahlung möglichst kugelförmig um das Gerät herum abgeben. Das diese Vorgabe nicht ganz erreicht wird, hat technische Gründe, wir gehen aber für die Erklärung von diesem hypothetischen Modell aus.

    Fritz!Box Abstrahlcharakteristik

    Während ein optimaler Iso-Strahler die Energie kugelförmig und gleichmäßig in alle Richtungen abstrahlt, quetschen Omni-Strahler (auch Rundstrahler) genannte Stabantennen die Kugel zu einer Art Donut zusammen, d. h. die Strahlung in axialer Richtung (Längsrichtung) der Antenne nimmt ab, in radialer Richtung jedoch zu. Der Öffnungswinkel der Antenne gibt an, wie hoch der Donut ist: je kleiner der Winkel, desto größer die Reichweite, aber desto geringer die räumliche Abdeckung:

    Frixtender Abstrahlcharakteristik S-M-L seitlich

    Die im Shop verfügbaren Stabantennen verändern diesen Winkel wie folgt:

    • S2: 104° (52° in einer Ebene) 3 dBi bei 2,4 und 5 GHz
    • M2: 90° (45° in einer Ebene) 5 dBi bei 2,4 und 5 GHz
    • L: 74° (37° in einer Ebene) 8 dBi bei 2,4 GHz

    Von S nach L wird der Donut flacher, aber erhält einen größeren Radius.

    Frixtender Abstrahlcharakteristik S-M-L

    Klicken zum Vergrößern

    FriXtender P(2)

    Eine Sonderform nehmen hier die FriXtender P und P2 Antennen ein, bei diesen handelt es sich um Panel-Antennen mit direktionaler Abstrahlung. Im Gegensatz zu den Donuts der Stabantennen wird hier das Signal in einem Doppelkegel zu beiden Seiten der Flächen abgestrahlt und zwar in etwa im Verhältnis ¼ zu ¾:

    Frixtender Abstrahlcharakteristik P

    ⓘ Info zur Ausrichtung

    Die Panel-Sets eignen sich also besonders, wenn es entweder größere Strecken zu überwinden gibt, oder eine Stabantenne als Rundstrahler viel Energie in nicht benötigte Bereiche Abstrahlen würde, z. B. bei der Aufstellung der Fritz!Box in einer Ecke einer Wohnung oder eine Hauses (s. u.).

    „Welches ist nun das beste Set?“

    Das hängt, wie nun klar sein sollte, vor allem vom gewünschten Einsatzzweck ab. Größere Flächen sind mit den L-Sets gut abzudecken, ist eine gute räumliche Abdeckung wichtig, sind eher die S2 und M2-Sets empfehlenswerter.

    Ist eine große Strecke zu überbrücken, z. B. vom Erdgeschoss in den Garten bis zur Garage, dann ist die P Version der FriXtender Antennen optimal.

    Auch wenn die Fritz!Box in einer Ecke des Hauses, oder der Wohnung steht und man das WLAN auf den inneren Bereich konzentrieren möchte, sind die P(2)-Sets ideal, da hier nicht ein Großteil der Strahlung in ungenutzten Bereichen verpufft:

    FriXtender P Raumabdeckung

    Bei einer Aufstellung der Fritz!Box in einer Ecke kann mit den P(2)-Sets die Strahlung zum Innenraum hin konzentriert werden.

    Eine weitere Lese-Empfehlung: WLAN is a Bitch


    ¹ Alle Darstellungen in diesem Beitrag sind zu besseren Visualisierung stark vereinfacht und technisch nicht exakt!

  • Neues FRITZ!OS für die 6842 LTE Box

    Das neue FRITZ!OS 6.21 gibt es nun auch für die LTE Version 6842 von AVM.

    Das Update kann direkt über die Fritz!Box installiert werden, und dabei auch gleich an ein Backup denken!

  • Neue erweiterte Kompatibilitätsliste

    Die FriXtender Kompatibilitätsliste wurde deutlich erweitert und umfasst nun einen Großteil aller verfügbaren Fritz!Box Modelle und auch einige Telekom Speedports.

  • Neu im Shop: Magentfuß mit 1 m Verlängerung

    Ihre Fritz!Box steht ungünstig, kann aber schlecht in der Position verändert werden? Hier kommt die Lösung: eine 1 Meter Verlängerung mit Magnetfuß, um die Antennen an die optimale Position zu bringen.

    FriXtender Magnetfuss seitlich 1280

    Auf beiden Seiten ist ein RP-SMA Anschluss: weiblich für den Anschluss an den Pigtails, männlich am Magnetfuß zum Aufschrauben der WLAN Antenne.

    Das Verlängerungskabel hat eine Dämpfung von 2,4 dBi/m.