In diesem Video Tutorial zeigen wir den Umbau des FRITZ!Repeater 1200 mit den FriXtender 1200 Sets.

Benötigtes Werkzeug:

Neue Gehäuseversion

Für eine bessere Antennen-Anbringung, speziell für Panel-Antennen, wurden die Montagelöcher für die RP-SMA-Buchsen an den oberen Rand des Gehäuserahmens verschoben. Dies ist im Video-Tutorial noch nicht ersichtlich, dort sind die Öffnungen noch mittig in den Seitenteilen. Bitte Montieren Sie die beiden Seitenteile so, dass die Löcher näher an dem Bauteil mit dem FriXtender-Logo sind (s. Bild).

FRITZ!Repeater 1200 mit FriXtender M2 Umbau
FriXtender 1200 Gehäuserahmen

Außerdem wurde auf der Innenseite eine Sechskant-Aufnahme für die RP-SMA-Buchse angebracht, welche ein Verdrehen der Buchse im Montageloch verhindert.

Bitte arbeiten Sie vorsichtig und sorgfältig und beachten Sie unseren Haftungsausschluss (Disclaimer).

Wir empfehlen auch unbedingt das Video-Tutorial Einbau der Murata Spezial Pigtails, in dem nochmals in aller Deutlichkeit die Anbringung der Murata-Stecker mit ihren Halterungen beschrieben wird.

FRITZ!Repeater 1200 mit externen WLAN Antennen nachrüsten - FriXtender 1200 Antennensets

Mit Klick auf das Vorschaubild akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube!

Das Video kann auch in geringerer Auflösung heruntergeladen werden, um während der Offline-Phase nochmals nachzusehen:

Noch zwei wichtige Punkte:

  1. F: Warum werden M2 Gewindeschrauben statt Kunststoffschrauben (= Metallschrauben für Kunststoff) mit Schlitz-Antrieb statt Torx verwendet?
    A: Weil wir auch nach langer Suche im In- und Ausland keinen Hersteller von 40 mm langen Kunststoffschrauben mit 2 mm Gewindedurchmesser finden konnten. Die einzigen Schrauben mit passenden Durchmesser waren M2 mit Schlitz-Antrieb.
    Wenn sich ein Hersteller bei uns melden möchte, oder jemand einen Hersteller entsprechender Schrauben kennt, bitte eine Mail an uns.
  2. Die Gehäuseteile werden im 3D-Druck aus zäh-elastischem Harz hergestellt und sind dadurch ausreichend stabil und flexibel. Bei zu starker Biegung oder Belastung können die Teile trotzdem brechen. Sollte ein Bauteil beschädigt oder zerbrochen werden, melden Sie sich bitte bei uns. Für eine Herstellung im Spritzgussverfahren sind die Stückzahlen viel zu gering!

14 Kommentare zu “WLAN Antennen Umbau FRITZ!Repeater 1200

  1. Hallo,

    kann ich bei dem Umbau des 1200er auch eine Antenne ins Freie legen und eine im Raum am Gerät belassen?
    Oder gibt es auch eine andere Lösung für den Außenbereich?

    Grüße Wolfgang

    1. Hallo Wolfgang,

      ja, das ist durchaus so machbar, aber bitte beachten: unsere Antennen sind grundsätzlich für den Indoor-Betrieb ausgelegt und müssen unbedingt wettergeschützt montiert werden.

      VG, Frixi

      1. Hallo Frixi,

        vielen Dank für die schnelle Antwort.
        Gäbe es bei diesem Ausbau dann Probleme mit der MIMO Technik, was ja einen erheblichen Einfluss auf den Datendurchsatz hätte?

        Grüße Wolfgang

        1. Hallo Wolfgang,

          wenn durch die räumliche Trennung nur noch jeweils eine Antenne Empfang hat, sind funktionsbedingt sowohl MIMO als als der Diversity-Mode nicht mehr möglich.

          VG, Frixi

      2. Hallo Frixi,
        kommt es dabei darauf an, welche Antenne an welchem Anschluss der 1200 angeschlossen ist? Ich experimentiere gerade auch mit einer Outdoor- und einer Indoor-Antenne, und es scheint ein Unterschied zu bestehen, welche Antenne sich an welchem Anschluss befindet.
        Viele Grüße,
        Michael

        1. Hallo Michael,

          beide Antennen-Anschlüsse sind gleichberechtigt, d. h. es macht keinen Unterschied, welche Antenne an welchem Anschluss ist.

          VG, Frixi

    1. Hallo Max,

      der FRITZ!Repeater 2400 hat -wie der 1750e- vier Murata-Buchsen auf dem Mainboard, aktuell wird das Gerät aber nicht von uns unterstützt.

      VG, Frixi

    1. Hallo Hugo,

      wir haben beim FRITZ!Repeater 2400 das gleiche Problem, wie beim 1750e: die Netzspannung wird an die Vorderseite der Platine durchgeleitet und es kann beim unsachgemäßen Umbau Netzspannung an die Antennenanschlüsse nach außen gelangen, außerdem ist das Gehäuse ziemlich komplex geformt. Beides ist beim FRITZ!Repeater 1200 deutlich besser gelöst.

      Wir haben aber schon einige Ideen für den 2400er, aber ob diese umzusetzen sind, ist aktuell noch fraglich.

      VG, Frixi

        1. Hallo Wieggy,

          im Prinzip ja, aber: es fehlt noch der richtige 3D-Drucker für die notwendigen Gehäuse, die wir dafür planen. Aber wir sind dran…

          VG, Frixi

Schreibe einen Kommentar zu Frixi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn − 12 =